Herbsteintopf mit Kürbis

Für alle die dicke Eintöpfe mögen!

Zutaten

Für 4 Personen:

4 Hokkaido-Kürbise

1 Pastinake

2 Zwiebel

3 fingerdicke Karotten

4 Kartoffeln

3 cm frischen Ingwer

3 Knbobizehen

50 ml Sahne

1/2 Bund Korriander

1 rote Chili

1/2 l Gemüsefond

200 g Dörrfleisch oder Kassler

Pfeffer,Salz und etwas Olivenöl

Zubereitung

Die Kürbise köpfen (siehe Bild). Die Kerne entfernen und das Kürbisfleisch vorsichtig auslösen. Auch wenn die Schale des Hokkaidokürbis mitgekocht werden darf - ich verzichte hier darauf. Die Zwiebeln in dünne Ringe schneiden. Knobi und Ingwer schälen, zusammen mit der Chilischote kleinhacken und mit den Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen. Karotten, die geschälten Kartoffeln und die Pastinake in etwa 1 cm große Stücke schneiden. Ebenfalls einige Minuten mit anschwitzen und das Ganze mit dem Gemüsefond auffüllen. Das Dörrfleisch/Kassler ebenfalls in etwa 1 cm große Stücke schneiden und hinzufügen. Das Kürbisfleisch zerkleinern und ebenfalls hinzufügen. Alles zusammen so lange köcheln, bis der Kürbis zerfallen ist. Mit Salz und kräftig Pfeffer abschmecken und die Sahne hinzufügen. Den Koriander fein hacken, hinzufügen und gleich servieren.

Lasst es euch schmecken!

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel